Faule Ferien in Franzensbad

26.07.2017 14:11


Wir Menschen des 21. Jahrhunderts erleben in Alltag und Beruf so vieles, dass unsere Gedächtniskonsolidierung nicht mehr hinterherkommt. Ehe wir verarbeiten können, was uns passiert ist, sind schon zahlreiche neue Dinge passiert, die ebenfalls bewältigt werden müssen. Ausweg: ein Urlaub, in dem nichts, aber auch gar nichts passiert. Da kann die Timeline des real life so lange anhalten, bis auch Ihre Seele  im Jetzt und im Hier angekommen ist.

Wir waren in Františkovy lázně, dem Dornröschen unter den aufgeweckten tschechischen Premiumbädern. In Franzensbad ist alles retro, vom Operetten-Blasorchester bis zur Fettaugensuppe - aber nicht aus neuem Retrohype, sondern weil hier schlicht die Zeit stehengeblieben ist. Mangels Menschen im sexualorientierten Alter trübt nicht mal ein Kurschatten das Licht über den gewienerten Parkanlagen. Der Sommerhit 2017 lautet Rosamunde. Wir mussten, angesteckt von der Schläfrigkeit des Ortes, eine CO2-Injektion inhalieren, um uns für Sie zu folgenden Bildern aufzuraffen:


Unerfreulich: Stau bei der Anreise


Aber die Fahrzeuge werden richtig gezählt


Chillen in Bio-Ambiente


Tanzschuppen für Slow-Bolero


Aggressionsabbau für Senioren


Symbolbild des frustierten Autors


Geeignet für Slapstick beim Essen: Germknödel im Charlie-Chaplin-Haus


History der Innovation


Leicht zuhause mit Wachs nachzumachen: eine Paraffin-Kur


Schönes Take-Home: Magnet für den Bierkühlschrank